Montag, 17. März 2014

Saisoneröffnungsrennen 2014 in Monte Tamaro

Endlich war es am vergangenen Wochenende soweit. Mit dem internationalen Rennen in Rivera  startete ich in die Saison 2014. Neues Team, neues Material, neue Kategorie.... neues Glück!

Bereits am Samstag reiste ich an um zusammen mit dem jb Felt Team die Strecke zu besichtigen und ordentlich zu trainieren. Lisa und Joe hatten unsere Teambase bereits an bester Lage aufgestellt.


Die Strecke präsentierte sich anspruchsvoll, hatte viele Richtungswechsel, kurze knackige Anstiege und Sprünge. Es war schnell klar - dies würde ein langes und hartes Rennen werden. Aber ich freute mich riesig darauf und war gespannt, wie ich mich in dem sehr starken Feld mit praktisch allen Top-Fahrern schlagen würde.




Am Sonntag zeigte sich das Wetter dann von der besten Seite - ja es war schon fast heiss. Um 13.02 Uhr startete dann das U19-Feld nur 2 Minuten hinter den Elite- und U23-Fahrern. Nach einem mässigen Start fand ich mich recht weit hinten im Feld wieder. So startete ich meine Aufholjagt und stiess in der 2. von 5 Runden auf Platz 6 vor.

 


 Hier konnte ich mich bis zur 4. Runde gut halten, bekam aber dann langsam schwere Beine (ich hätte besser noch ein Gel genommen) und musste einige Fahrer ziehen lassen. In der letzten Runde überrundeten mich dann noch Nino Schurter und später Julian Absalon. Ich versuchte möglichst lange mich an den Hinterrädern zu halten. Es war ein wahnsinniges Gefühl zusammen mit zwei Weltmeistern im selben Rennen zu fahren!!!

Zum Schluss erreichte ich den 10. Schlussrang. Ich habe mir zwar mehr erhofft, doch die positiven Gefühle und Erfahrungen überwiegen.

Bereits am kommenden Wochenende geht es so richtig los mit dem 1. Lauf des BMC Racing Cups in Buchs (SG). Am Sonntag, 9.30 Uhr starten über 80 Fahrer der Juniorenkategorie aus 6 Nationen. Dies sollte man sich nicht entgehen lassen ;-).